astellas Logo
Astellas Pharma GmbH
Document: /presse/artikel.html?press_id=191
Titel: Asthma & Beruf: Neue Video-Clips für Jugendliche -
Datum: 17.12.2017

Cookie Hinweis

Auf unserer Webseite setzen wir Cookies ein, also kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Indem Sie fortfahren, akzeptieren Sie dies.

Die Verwendung von Cookies kann jederzeit durch entsprechende Einstellungen in Ihrem Browser verhindert werden. Bitte beachten Sie, dass die Blockierung von Cookies die volle Nutzbarkeit und die korrekte Anzeige der Webseite verhindern kann. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Fortfahren

 

Presse

Pressemeldungen von Astellas Pharma zum Unternehmen und zu unseren Produkten.

Asthma & Beruf: Neue Video-Clips für Jugendliche

15. 5. 2013. (Berchtesgaden). Der Übergang von der Schule ins Berufsleben ist kein einfacher Schritt – besonders für Jugendliche, die mit chronischem Asthma leben müssen. Neue Videos auf http://www.ateminfo-jugend.de /asthma_beruf.html zeigen, welche Berufe dennoch möglich sind. Das Arzneimittelunternehmen Astellas Pharma hat das Projekt ins Leben gerufen und gemeinsam mit dem Rehabilitationszentrum des Christlichen Jugenddorfwerks Deutschlands (CJD) in Berchtesgaden umgesetzt. Hier erhalten asthmakranke Jugendliche eine auf sie abgestimmte Berufsförderung.

Thomas (22) kann stolz auf sich sein: Er hat seine Ausbildung zum Metallfachwerker mit Bravur bestanden – trotz Asthma. „Anfangs hatte ich Atemprobleme beim Lackieren und Flexen“, erzählt er im Video-Clip, „aber mit meiner Schutzmaske habe ich das Ganze mittlerweile gut im Griff.“ Thomas besucht schon seit der 4. Grundschulklasse die Berchtesgadener Einrichtung. Dazu Sieglinde Pfannebecker, Leiterin der beruflichen Rehabilitation: „Im CJD beginnt die Förderung bereits für Kinder und Jugendliche im Schulalter. Schüler, die ihre Krankheit nicht akzeptieren und Schuldefizite haben, können wir individuell begleiten. Die kombinierte medizinische, pädagogische und psychologische Betreuung schafft dafür beste Voraussetzungen.“ Die Einrichtung liegt östlich von Berchtesgaden inmitten einer herrlichen Bergkulisse und verfügt über die Infrastruktur für eine medizinisch-schulische und medizinisch-berufliche Rehabilitation. Rund 60 Jugendliche aus ganz Deutschland machen aktuell in der Berchtesgadener Einrichtung eine Lehre oder eine berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme – unterstützt von einem Team aus Medizinern Psychologen, Pädagogen und Berufsschullehrern.

Es gibt sogar ein eigenes Ausbildungshotel, in dem Hotelfachkräfte ihr Metier lernen. Erik (17) macht dort eine Lehre zum Hotelfachmann. Was beim ersten Blick auffällt: In den Zimmern gibt es keine Teppiche, Pflanzen oder Blumen. „Das liegt an den besonderen Hygienestandards, weil wir hauptsächlich Gäste mit Allergien haben. Bei unserer frischen Luft erholen sie sich aber schnell“, erzählt Erik. Der medizinische Direktor und Leiter CJD Berchtesgaden Dr. med. Josef Lecheler erläutert: „Unsere Einrichtung liegt auf 1.000 Metern Höhe. Die Umgebung ist besonders für Patienten mit allergischem Asthma sehr günstig, da es hier weniger Allergene wie Pollen, Hausstaubmilben oder Schimmelpilze und auch weniger Luftschadstoffe gibt.“

Max (14) hat auch Asthma. Zwei bis drei Mal pro Woche kommt er ins CJD-Sportzentrum und stemmt Gewichte oder klettert in der Halle. Hier fühlt er sich sicher beim Sport, weil er bei Bedarf sofort ärztlich versorgt wird. Diese Versorgung hat er zu Hause oder im normalen Fitnessstudio nicht. Mit der sportlichen Fitness wächst auch Max‘ Selbstbewusstsein, etwas im Leben schaffen zu können. Dr. Ralf Ludwig ist bei Astellas Pharma Produktmanager für Pneumologie und hat das Filmprojekt gemeinsam mit dem CJD entwickelt: „Bei unserer Arbeit für das Jugendportal ateminfo.de haben wir festgestellt, dass Jugendliche mit Atemwegserkrankungen einfach anders angesprochen werden wollen als Erwachsene. Jugendliche schauen sich schneller einmal ein paar Videos an als sich lange mit Textmaterial zu beschäftigen. So vermitteln die Videos auf einfache und positive Weise Berufschancen, die es trotz Asthma gibt. Das CJD Berchtesgaden unterstützen wir schon lange und freuen uns, dass wir nun über die reine Spendengabe hinaus ein gemeinsames konkretes Projekt auf die Beine stellen konnten. Nicht zuletzt tragen wir damit auch zur unternehmerischen Verantwortung bei, die Astellas im Rahmen seiner Corporate Social Responsibility in verschiedenen sozialen Bereichen zeigt.“

CJD Berchtesgaden
Das CJD Berchtesgaden – Gesundheit • Bildung • Beruf ist eine Rehabilitations-Einrichtung für chronisch kranke Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene. Es liegt auf ca. 1.000 Meter Höhe in einem allergen- und schadstoffarmen Hochgebirgsklima. Diese Lage garantiert beste Voraussetzungen für eine erfolgreiche Behandlung allergischer Erkrankungen wie Asthma und Neurodermitis. Weitere chronische Lungen- und Hauterkrankungen, Mukoviszidose, Diabetes und Adipositas können ebenfalls behandelt werden. Das Zentrum umfasst eine Fachklinik für die medizinische Betreuung, eine Grund- und Mittelschule für den regulären Schulbesuch sowie Einrichtungen zur Berufsorientierung und -erprobung. Sehr schwer erkrankte Jugendliche können eine komplette Ausbildung in zehn Lehrberufen absolvieren. Auch der Besuch einer weiterführenden Schule – Realschule und Gymnasium – ist an den CJD Christophorusschulen Berchtesgaden möglich.

Der Aufenthalt der Kinder und Jugendlichen dauert im Regelfall zwischen einigen Wochen und einem Jahr. Sieben Wohnhäuser mit insgesamt ca. 160 Plätzen stehen für Langzeitpatienten bereit.

CJD
Das CJD bietet jährlich 155.000 jungen und erwachsenen Menschen Orientierung und Zukunftschancen. Sie werden von 9.500 hauptamtlichen und vielen ehrenamtlichen Mitarbeitern an über150 Standorten gefördert, begleitet und ausgebildet. Grundlage ist das chistliche Menschenbild mit der Vision „Keiner darf verloren gehen!“

Astellas Pharma GmbH, mit Sitz in München, ist die deutsche Tochtergesellschaft des weltweit tätigen Astellas Konzerns, an dessen Spitze sich die in Tokio ansässige Astellas Pharma Inc. befindet. Europäische Zentrale ist die Astellas Pharma Europe Ltd. (London, Großbritannien).

Astellas ist ein forschungsorientiertes pharmazeutisches Unternehmen, das mit innovativen und bewährten Arzneimitteln zur Verbesserung der Gesundheit und der Lebensqualität der Menschen weltweit beitragen will. Ziel des Unternehmens ist, durch Konzentration exzellenter Fähigkeiten in Forschung & Entwicklung sowie im Marketing ein kontinuierliches Wachstum in den pharmazeutischen Märkten der Welt zu realisieren.

Astellas Pharma Europe ist verantwortlich für 21 Niederlassungen in Europa, dem Mittleren Osten und Afrika, einem Forschungs- und Entwicklungszentrum sowie 3 Produktionsstätten mit insgesamt ca. 4.100 Mitarbeitern. Weitere Informationen zur Astellas Gruppe finden Sie im Internet unter www.astellas.com und www.astellas.de.

Waggener Edstrom Patzer PR
Melanie Schuster
Sandstr. 33
80335 München
Tel. 089/628175-16
Fax 089/628175-11

Astellas Pharma GmbH
Dr. Christine Moarefi
Georg-Brauchle-Ring 64-66
80971 München
christine.moarefi@astellas.com
www.astellas.com/de

Email: mschuster@waggeneredstrom.com

AstellasDocCheck©

Über Astellas

Astellas - Durch innovative Arzneimittel tragen wir dazu bei, die Gesundheit der Menschen weltweit zu verbessern.

Zur Übersicht

Gesundheitsthemen

Hauptseite zu Gesundheitsthemen für Patienten Gesundheit: Astellas informiert und bietet Services.

Zur Übersicht

Presse

Pressemeldungen von Astellas Pharma zum Unternehmen und zu unseren Produkten.

Zur Übersicht

Karriere

Astellas bietet außergewöhnliche Möglichkeiten für die berufliche und persönliche Weiterentwicklung.

Zur Übersicht

Verantwortung

Changing Tomorrow steht für unsere Motivation, an einer besseren Zukunft mitzuwirken.

Zur Übersicht