astellas Logo
Astellas Pharma GmbH
Document: /presse/artikel.html?press_id=315
Titel: Research Grant Androgenrezeptorforschung gestiftet von Astellas Pharma GmbH -
Datum: 28.07.2017

Cookie Hinweis

Auf unserer Webseite setzen wir Cookies ein, also kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Indem Sie fortfahren, akzeptieren Sie dies.

Die Verwendung von Cookies kann jederzeit durch entsprechende Einstellungen in Ihrem Browser verhindert werden. Bitte beachten Sie, dass die Blockierung von Cookies die volle Nutzbarkeit und die korrekte Anzeige der Webseite verhindern kann. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Fortfahren

 

Presse

Pressemeldungen von Astellas Pharma zum Unternehmen und zu unseren Produkten.

Research Grant Androgenrezeptorforschung gestiftet von Astellas Pharma GmbH

29. 6. 2017. München - Der Androgenrezeptor spielt für das Prostatakarzinom eine zentrale Rolle, denn er ist nicht nur für das Fortschreiten der Erkrankung, sondern auch für deren Behandlung von essentieller Bedeutung. Aufgrund der zunehmenden Zahl von innovativen und zielgerichteten Therapien ist ein detailliertes Verständnis über molekulare Veränderungen des Androgenrezeptors und der Androgenrezeptor-Signalkaskade von essentieller Bedeutung. Trotz des rasanten Fortschritts bei der Erforschung des Prostatakarzinoms bleiben immer noch zahlreiche Fragen unbeantwortet.

Mit dem Research Grant zum Thema Androgenrezeptorforschung werden hervorragende wissenschaftliche Projekte, die sich mit Fragen bezüglich des Androgenrezeptors beim Prostatakarzinom beschäftigen, ausgezeichnet. Der von Astellas Pharma gestiftete Preis, richtet sich an Wissenschaftler/innen aus der Klinik sowie dem Labor und ist jährlich mit insgesamt 40.000 Euro dotiert. Eine Aufteilung des Betrages auf mehrere Projekte ist möglich. Der/Die Preisträger erhalten zudem die Möglichkeit, ihr Projekt während des jährlich stattfindenden interdisziplinären Androgenrezeptor-Meetings, welches von der Astellas Pharma GmbH organisiert wird, vorzustellen.

Teilnahmevoraussetzungen
Zur Bewerbung für den Research Grant zum Thema Androgenrezeptorforschung sind Wissenschaftler/innen berechtigt, deren Forschungsstandort in Deutschland liegt. Das wissenschaftliche Projekt darf noch nicht veröffentlicht beziehungsweise abgeschlossen sein. Für die Bewerbung ist ein Projektplan zu erstellen der Ziele, Methoden und Ressourcen sowie eine Zeitplanung und Zusammenfassung enthält. Außerdem sind Angaben über die Qualifikation des Bewerbers erforderlich. Der Projektplan kann in deutscher oder englischer Sprache verfasst werden.
Folgende Unterlagen sind in Dateiform bei der Jury einzureichen unter der E-Mail: ARGrant@astellas.com
- Ein Projektplan mit einem Umfang von maximal 5 Seiten. Ein entsprechendes Bewerbungsformular ist verfügbar unter: www.astellas.de
- Eine Versicherung, dass die Arbeit nicht zu einer anderen Ausschreibung eingereicht ist.
- Lebenslauf
- Ein Publikationsverzeichnis mit den 5 hochrangigsten Publikationen.

Nur die Einsendung aller oben genannten Unterlagen berechtigt zur Teilnahme.

Bewerbungen sind ab dem 01.07.2017 möglich. Die Bewerbungsfrist endet am 01.10.2017. Der/Die Gewinner werden Ende November 2017 bekannt gegeben.

Die Jury
Über die Preisvergabe entscheidet eine Jury, welche sich aus Vertretern der akademischen Forschung und des Sponsors zusammensetzt.

Astellas Pharma GmbH, mit Sitz in München, ist die deutsche Tochtergesellschaft des weltweit tätigen Astellas Konzerns, an dessen Spitze sich die in Tokio ansässige Astellas Pharma Inc. befindet. Europäische Zentrale ist die Astellas Pharma Europe Ltd. ("Astellas Pharma EMEA") in London, Großbritannien. Astellas ist ein forschungsorientiertes pharmazeutisches Unternehmen, das mit innovativen und bewährten Arzneimitteln zur Verbesserung der Gesundheit und der Lebensqualität der Menschen weltweit beitragen will. Ziel des Unternehmens ist, durch Konzentration exzellenter Fähigkeiten in Forschung & Entwicklung sowie im Marketing ein kontinuierliches Wachstum in den pharmazeutischen Märkten der Welt zu realisieren.

Astellas Pharma EMEA ist in 40 Ländern in Europa, dem Mittleren Osten und Afrika aktiv und verantwortlich für ein Forschungs- und Entwicklungszentrum sowie 3 Produktionsstätten mit insgesamt ca. 4.500 Mitarbeitern. Weitere Informationen zur Astellas Gruppe finden Sie im Internet unter www.astellas.com und www.astellas.de .

Kontakt für Fragen und weitere Informationen

Redaktion:
John Warning
Corporate Communications GmbH
Martina John
Wiesendamm 9
22305 Hamburg
Tel. 040 / 533 088 80
E-Mail: m.john@johnwarning.de

Herausgeber:
Astellas Pharma GmbH
Dr. Sven Schwemmers PhD MSc
Dr. Nicola Sieberichs
Astellas Oncology
Georg-Brauchle-Ring 64-66
80992 München
E-Mail: info.de@astellas.com
www.astellas.de

Email: m.john@johnwarning.de

AstellasDocCheck©

Über Astellas

Astellas - Durch innovative Arzneimittel tragen wir dazu bei, die Gesundheit der Menschen weltweit zu verbessern.

Zur Übersicht

Gesundheitsthemen

Hauptseite zu Gesundheitsthemen für Patienten Gesundheit: Astellas informiert und bietet Services.

Zur Übersicht

Presse

Pressemeldungen von Astellas Pharma zum Unternehmen und zu unseren Produkten.

Zur Übersicht

Karriere

Astellas bietet außergewöhnliche Möglichkeiten für die berufliche und persönliche Weiterentwicklung.

Zur Übersicht

Verantwortung

Changing Tomorrow steht für unsere Motivation, an einer besseren Zukunft mitzuwirken.

Zur Übersicht